SCHOTTLAND
SCHOTTLAND
INGHER - FOTOS
St. ANDREWS

 

STARTSEITE
INFO
 
EDINBURGH
GLASGOW
ULLAPOOL
ORKNEY-INSEL
 
DUNROBIN CASTLE
STIRLING
St. ANDREWS
MELROSE

Reiseroute

 

St. Andrews ist eine Kleinstadt an der Ostküste Schottlands (Grafschaft Fife), die 1620 zur königlichen Stadt erkoren wurde. Sie ist vor allem für ihre traditionsreiche Universität und als Heimat des Golfsports berühmt. Außerdem ist sie mit ihrer malerischen Lage an der Nordsee ein lohnendes Ziel für Touristen. St. Andrews hatte im Jahr 2006 16.695 Einwohner, von denen ein gutes Drittel Studenten der Universität waren.

 

Die University of St Andrews, gegründet 1413, ist die älteste Universität Schottlands und drittälteste Großbritanniens. Sie gilt bis zum heutigen Tag zusammen mit Oxford und Cambridge als eine der Eliteuniversitäten des Vereinigten Königreichs. Vor allem die naturwissenschaftliche Forschung und Lehre genießt einen ausgezeichneten Ruf. Hier wurde von 1645 bis 1646 das Schottische Parlament zusammengerufen, und 1862 ließ sich hier die erste Studentin Großbritanniens einschreiben. Auch erwarb Prinz William im Juni 2005 einen Abschluss der Universität von St Andrews. Sir David Brewster forschte und lehrte hier als Prinzipal, bevor er nach Edinburgh zurückberufen wurde.

 
 

Kathedrale

Die Kathedrale ist eine Gründung des Jahres 1160. Fertigstellung 1326. Während der Reformation wurde sie von Anhängern John Knox' zerstört. Die Ruinen der vom 13. bis ins 16. Jahrhundert errichteten Bischofsburg liegen etwas außerhalb der Stadt. Während des gesamten Mittelalters war die kleine Stadt eine bedeutende Pilgerstätte in Europa.

 
 
 
   
 
   
 
   

Bischofsburg

Die Ruinen der vom 13. bis ins 16. Jahrhundert errichteten Bischofsburg liegen etwas außerhalb der Stadt. Während des gesamten Mittelalters war die kleine Stadt eine bedeutende Pilgerstätte in Europa. Zudem war St Andrews lange Zeit das religiöse Zentrum der schottischen Kirche.

 
     
 

 

 

 

Flagge von Schottland
Wappen von Schottland