MOTORRAD
SACHSEN - DEUTSCHLAND - 2007
INGHER - FOTOS
HOHNSTEIN
 
OSTTIROL
VORARLBERG
SACHSEN-BRD-2007
SACHSEN-BRD-2008
LINKS
 
MOTORRADTREFFEN
MOTORRADTOUREN
mit der
HARLEY
HOHNSTEIN

Hohnstein ist eine Kleinstadt im Landkreis Sächsische Schweiz im Regierungsbezirk Dresden in Sachsen und nimmt mit 6.500 ha und 10 zugehörigen Orten flächenmäßig den ersten Platz rechtselbisch im Landkreis Sächsische Schweiz ein. Die Stadt liegt auf einer Hochfläche oberhalb des Polenztales.

Die auf einem Sandsteinfelsen über dem Polenztal thronende Felsenburg ist das Wahrzeichen der Kleinstadt. Sie liegt auf einer harten Sandsteinplatte 140 m über dem Polenztal.

INFO-
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Stadtwappen
Hohnstein
   
Die Burg Hohnstein wurde vermutlich um 1200 oder früher als böhmische Grenzfeste zur Markgrafschaft Meißen, und somit gegen Sachsen errichtet. 1353 kam die Burg in den Besitz des böhmischen Adligen Hinko Berka von Dubá, dessen Wappen mit gekreuzten Eichenästen den Durchgang zum zweiten Hof ziert. 1443 verloren die Berken von Duba das Anwesen durch Tausch- und Kaufgeschäfte, nun erstmals unter ihrem Namen erwähnt, an Kursachsen, es blieb aber bis 1806 böhmisches Lehen. Die Wettiner gingen von hier aus auf die Jagd und zum Lachsstechen. In den folgenden Jahrhunderten diente die Burg wechselnd als Verwaltungssitz und Gerichts- stand, die Verliese taten meist ihren Dienst. Auch als Arbeitslager und Obdachlosenasyl wurde sie schon verwendet. Die früher hölzernen Anlagen wurden allmählich im 17. und 18. Jh. durch die heutigen Steinbauten ersetzt und widerstanden 1639 sogar erfolgreich einer schwedischen Belagerung.
Napoleonschanze, 292m
Info über die Napoleonschanze:
Hohnstein, 330m über NN.
 
   
Stadtkirche
 
 
 
   

 

zum Beginn der Seite