Große Seen in Nordamerika
KANADA
INGHER - FOTOS
NIAGARAFALLS - ONTARIO

 

STARTSEITE
USA-INFO
 
KANADA-INFO
 
MANITOULIN ISLAND
MIDLAND-SAINTE MARIE
OTTAWA
NIAGARA-FALLS
TORONTO
UNTERWEGS
 

 

Die Niagarafälle (engl. Niagara Falls) sind Wasserfälle des Niagara-Flusses an der Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York un d der kanadischen Provinz Ontario. Das Wort Niagara heißt in der indianischen Sprache der Ureinwohner „donnerndes Wasser“.

 
 
Ländername:
Ontario
Größe:
1,076.395 km²
Hauptstadt:
Toronto
Bevölkerung:
12,160.262 Einwohner
Bevölkerungsdichte:
13,4 Einwohner pro km²
Amtssprache:
Englisch
Religion:
ca 74% christlich, United Church of Canada (9,6 %) und die Anglican Church of Canada (6,9 %) sowie kleinere Anteile anderer Kirchen.
Verwaltungstyp:
Parlamentarische Monarchie

 

Der den Eriesee mit dem Ontariosee verbindende Niagara River, der zugleich die östliche Begrenzung der Niagara-Halbinsel bildet, stürzt 58 Meter in die Tiefe. Dabei werden die Fälle durch die oben gelegene Insel Goat Island (Ziegeninsel) in zwei Teile gespalten. Der US-amerikanische Teil hat eine Kantenlänge von 363 m, der kanadische eine von 792 m. Das Wasser des US-amerikanischen Teils fällt nach 21 m auf eine Schutthalde, die bei einem Felssturz 1954 entstand. Der kanadische Teil (Horseshoe, deutsch Hufeisen) hat eine freie Fallhöhe von 52 m.

Der Wasserdurchfluss beträgt, je nach Jahreszeit, zwischen 2.832 und 5.720 m³/s, durchschnittlich 4.200 m³/s (ungefähr das Doppelte des Rhein-Abflusses), wobei zu sagen ist, dass je nach Tageszeit nur etwa ein Viertel bis die Hälfte der gesamten Wassermassen die Fälle hinunterstürzen. So werden die Wasserfälle nachts, außerhalb der Saison sowie bei geringer Frequentierung durch Touristen auf bis zu 10% der ursprünglichen Wassermenge gedrosselt und die verbleibenden 90% über ein Stauwehr für die Stromgewinnung umgeleitet. Zu Saisonzeiten werden die Wasserfälle sprichwörtlich per Knopfdruck allmorgendlich angeschaltet. Schiffe umfahren die Fälle durch den 12 km westlich liegenden, 43,4 km langen Wellandkanal bei St. Catharines, die größere Nachbarstadt von Niagara Falls.

 
Niagara Wasserfälle
Niagara Wasserfälle - Kanadische Seite
Blick vom Skylon Tower
Niagara Wasserfälle - Amerikanische Seite
Rainbow Bridge - Verbindungsbrücke zwischen Kanada und USA
Der Skylon Tower

ist ein 1964/1965 erbauter Aussichtsturm in Stahlbetonbauweise in Niagara Falls, Kanada. Der Skylon Tower wurde am 6. Oktober 1965 eröffnet und verfügt über zwei Restaurants für bis zu 270 Personen und einer Boutique. Der Turm hat eine Gesamthöhe von 160 Meter. Der Turm steht auf einem Sockel, der aus einem mehrstöckigen Gebäude mit hexagonalem Grundriss besteht. Das Fundament gründet bis 15 m unter der Erde und wiegt 6000 Tonnen. Der Skylon Tower steht auf einem kleinen Hügel (229 m über den Niagarafällen) in der Innenstadt von Niagara Falls am westlichen Rand des Queen Victoria Park rund 200 Meter vom Ufer des Niagara River auf Höhe der Niagarafälle.

Von der Aussichtsplattform des Turmes hat man einen Überblick über die gesamten Niagarafälle und den Niagara River. Bei guter Sicht können die Ufer des Ontariosees und des Eriesees erkannt werden. Die Sichtweite wird mit bis zu 130 km bei klarer Sicht angegeben. Die Aussichtsplattform lässt sich durch drei gelbe Außenfahrstühle in 52 Sekunden erreichen. Das Treppenhaus hat bis zur Spitze 662 Treppenstufen. Die obere Kuppel des Turmkorb hat einen Durchmesser von 32,9 m und wiegt 200 Tonnen. Der Turmschaft verjüngt sich von 22,1 m auf 10,2 m Durchmesser bis unterhalb der Kuppel.

Queen Victoria Park
Name der Rose: Liebeszauber - Hybrid Tea Rose
Name der Rose: Queen Elizabeth - Grandiflora Rose

 

INFO-ROTEL TOURS:
Flagge von Kanada
Wappen von Kanada
Flagge von Ontario
Wappen von Ontario

 

zum Beginn der Seite